Titel der Website: Lotus Center · Natürliche Therapien & Yoga

Tibetischer Yoga

Tsa-Lung

Tsa-Lung stammt aus dem tantrischen Yoga-System der alten tibetischen und indischen Meister.

Nach den tibetischen Lehren gibt es, neben dem gesamten physischen Körper, auch einen energetischen Körper, der aus Energiekanälen besteht. Die Kanäle (Tsa oder Nadi) dienen dem Umlauf der feinstoffliche Energie oder Winde (Lung oder Prana) und dem Bewusstsein.

Grafik der 3 Kanäle des energetischen menschlichen Körpers, weiß rechts, links rot und blau des zentralen Kanals

Der spirituelle Bön-Meister Tenzin Wangyl Rinpoche verdeutlicht die Beziehung zwischen dem Prana und den Kanälen mit dem Bild eines Hauses. Das Haus ist der Körper. Die Kanäle die elektrischen Leitungen, die das ganze Haus durchziehen. Der Strom, der in diesen Leitungen zirkuliert, ist das Prana. Und die Lampen sind unsere fünf Sinne. Die elektrischen Gerätschaften sind mit den mechanischen Funktionen des Körpers vergleichbar. Fehlt es an Prana, dann gehen die Lampen nicht an oder brennen ganz schwach. Unsere fünf Sinne arbeiten nur teilweise, die mechanischen Körperfunktionen sind eingeschränkt, das Denken wird verwirrt. Das Gleiche passiert wenn die Kanäle blockiert, beschädigt oder gebrochen sind.

esclapius icon

Yoga der feinstofflichen Energien

Bild des Buches "Den feinstofflichen Körper aktivieren" von Tenzin Wangyal Rinpoche (ISBN: 978-3-442-33899-3)

Die Tsa-Lung Übungen beziehen sich auf die Steigerung unserer Lebens­energien und Sublimierung der groben Energien. Eine Person, die viel mentale Energie hat, kann nicht meditieren, da sie andauern denkt. Eine Person mit viel körperlicher Energie wird nicht im Stande sein, ruhig zu sitzen und sich zu konzentrieren. Aus dem Grund ist es wichtig die Energien zu verfeinern und sie zur Selbstverwirklichung zu nutzen.

Durch die stetigen Übungen vermehren wir unsere Energien und verbessern deren Fluss. All das heilt unseren Körper und Geist, überwindet negativen Denkstrukturen, verbessert unsere Beziehung zur Umwelt; Wir können zufrieden, leicht, gelassen und weise leben und ein Teil vom Ganzen sein.

"Wenn wir unser Leben verändern wollen, müssen wir bereit sein, unsere liebgewonnen Gewohnheiten aufzugeben ..."
Geshe Tenzin Wangyal Rinpoche


… Kum Nye

go to top

© Lotus Center 2006 - 2017 alle Rechte vorbehalten

handmade by ProAspecto.com